Parkkonzert mit ausgezeichneten Jungmusikern

Bei herrlichem Sommerflair und einladend warmen Temperaturen stimmte die Stadtkapelle Deutschlandsberg am 5. Juli zum Parkkonzert im Rathauspark Deutschlandsberg an. Neben mitreißender Filmmusik (u.a. von Ennio Morricone und Hans Zimmer) und den beschwingten Klängen Böhmischer Polkas durften sich die Musiker mit zwei ihrer jungen Kollegen mit freuen: wenige Tage zuvor fanden die praktischen Prüfungen zum Blasmusiker-Leistungsabzeichen statt, den wichtigsten Auszeichnungen für junge BlasmusikerInnen. Johanna Bainschab hat auf der Klarinette das Leistungsabzeichen in Silber erfolgreich absolviert. Johannes Robia, ebenfalls ein Klarinettist, durfte sich über einen ausgezeichneten Erfolg in Gold freuen. Die Stadtkapelle Deutschlandsberg ist sehr stolz auf ihr jungen Mitglieder und gratuliert herzlich zu den hervorragenden Leistungen.
Nach einem intensiven Frühjahr mit vielen Ausrückungen und Einsätzen im Bezirk Deutschlandsberg geht es für die Stadtkapelle nun in die Sommerpause - um im Herbst wieder frisch gestärkt in die neue Blasmusik Saison zu starten.

Foto (v.l.n.r.): Obmann Hansjörg Arndt, Kapellmeister Stellvertreter Armin Grundner, Johanna Bainschab, Johannes Robia, Musikschuldirektor Christian Leitner

Foto: Alois Reinprecht

Bezirksmusikertreffen 2019 mit Marschwertung in Frauental

Beginn der Marschwertung am 15. Juni

Marschwertung Stadtkapelle Deutschlandsberg
Marschwertung Stadtkapelle Deutschlandsberg - Foto: Josef Strohmeier

Tolle 91,59 Punkte bei der Marschwertung in Frauental

Am 15. Juni trafen sich in Frauental 20 Musikkapellen aus dem ganzen Bezirk, um im freundlichen Wettbewerb zu zeigen, was sie alle in den letzten Wochen und Monaten fleißig vorbereitet hatten. Bei der Bezirks-Marschwertung können teilnehmende Blaskapellen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen antreten und werden nach den Disziplinen des Marschierens bewertet. Hier zählt jeder Schritt und jeder Ton aller einzelnen Musiker und Musikerinnen, denn wenn auch nur einer oder eine aus der Reihe tanzt, gibt es von den Wertungsrichtern Punkteabzüge.

Wir, die Stadtkapelle Deutschlandsberg, haben uns intensiv auf die Wertung vorbereitet, um in der höchsten Wertungsstufe, der Kunststufe E, anzutreten. Hier zählt nicht nur das korrekte Ausführen der allseits bekannten Figuren wie das Abfallen oder die Große Wende, es ist bei einem Showprogramm auch die Kreativität des Stabführers Thomas Suppan und seiner Musiker gefragt. Mit Samba und Walzer, bei dem auch die Ehrengäste das Tanzbein schwingen durften, konnten wir die Jury überzeugen. Das Ergebnis: 91,59 Punkte!

Für uns alle war es eine große Herausforderung, in der Stufe E anzutreten und diese auch noch gut zu meistern. Dank unserem Stabführer und unserem Kapellmeister Gerhard Absenger, der die musikalische Leitung inne hatte, haben wir dieses Ziel nun erreicht. Wir sagen Danke, an alle, die mitgemacht haben, an unsere beiden Führungspersönlichkeiten, und an die Veranstalter für ein unvergessliches Bezirksmusikfest.

Jetzt geht es für die fleißen Musiker und Musikerinnen in die Sommerpause, bevor im Herbst die nächste Saison mit der Probenphase für das Kastanienfrühschoppen am 29. September beginnt.

Stadtkapelle Deutschlandsberg marschiert beim Bezirksmusikfest in Frauental
Stadtkapelle Deutschlandsberg marschiert beim Bezirksmusikfest in Frauental - Foto: Josef Strohmeier