2018-10-21 Kastanienfrühschoppen am Hauptplatz Deutschlandsberg

Letzten Sonntag war ungewöhnlich viel los in der Deutschlandsberger Innenstadt.Bereits in den frühen Vormittagsstunden füllte sich der Hauptplatz mit Tischen & Bänken, Notenständern und Musikern, sowie mit dem unverkennbar verführerischen Geruch frisch gerösteter Kastanien.

Ab 10 Uhr gesellte sich beschwingte Frühschoppenmusik und zahlreiche Zuhörer und Zuhörerinnen dazu. Trotz unbeständigem und recht herbstlichen Wetter verbreiteten die beiden Musikkapellen Deutschlandsberg und Frauental mit ihrem gemeinsamen Unterhaltungsprogramm beste Stimmung, zu der Moderatorin Susanne Lafer sowie Sturm und Kastanien auch ihren Anteil beitrugen. Die beiden eng befreundeten Blasmusikvereine unterhielten mit hochkarätiger, vorwiegend traditioneller Blasmusik ihr Publikum abwechselnd und auch gemeinsam unter der Führung der beiden Kapellmeister Gerhard Absenger und Oskar Lenz. Die Stadtkapelle Deutschlandsberg bedankt sich bei allen Helfern rund um die Veranstaltung, bei der Marktmusikkapelle Frauental für die tolle Zusammenarbeit und das wunderbare gemeinsame Musizieren und bei den Gastronomen & Wirten am oberen Hauptplatz, die auch bei vollem Einsatz mitgemacht haben.

Der Frühschoppen wurde auch zum Anlass genommen, dem Ehrenmitglied der Stadtkapelle, Dr. Herbert Kriegl, zu seinem 80. Geburtstag zu gratulieren. Herbert Kriegl war von 1954-2001 aktives Mitglied im Musikverein und hat als Lehrer an der Musikschule vielen jungen Klarinettisten die Liebe zur Musik vermitteln können. Seine Leidenschaft als Kulturhistoriker, der sich unter anderem intensiv mit der musikalischen Entwicklung des Bezirkes Deutschlandsberg auseinander gesetzt hat, kam auch der Stadtkapelle zu Gute. Mit der „Chronik des Musikvereins von 1897 – 1987“ hat er nicht nur die Geschichte der Stadtkapelle seit ihrer Gründung festgehalten, sondern auch eine anschauliche Vorstellung vom Leben in dieser Zeit vermittelt. Die
Musikerinnen und Musiker des Musikvereines bedanken sich auf diesem Wege noch einmal für die Leistungen ihres Ehrenmitgliedes und wünschen ihm viel Glück und Gesundheit, sowie Zeit für seine vielfältigen Interessen.