Frühjahrskonzert 2018

Johann Strauß trifft Erzherzog Johann beim Frühjahrskonzert der Stadkapelle Deutschlandsberg

Am Samstag, dem 24. März wurde unter dem Motto “Steiermark trifft Wien” der Frühling von der Stadtkapelle Deutschlandsberg musikalisch begrüßt. Das Frühjahrskonzert, welches auch heuer wieder im Bundesschulzentrum Deutschlandsberg aufgeführt wurde, glänzte diesmal mit den bekanntesten Werken der Familie Strauß sowie einigen steirischen Musik-Juwelen. So kamen etwa Klassiker wie der Kaiserwalzer oder die Tritsch Tratsch Polka genauso zur Geltung wie der Erzherzog Johann Jodler und die Steiermark Suite vom zeitgenössischen Komponisten Siegmund Andraschek. Durch das Programm führten Anna und Johannes Vondrak als recht gegensätzliches Moderationspaar in steirisch-wienerischer Manier.
Obmann Hansjörg Arndt und seine Stellvertreterin Sarah Graschitz freuten sich, im Zuge des Konzertes liebgewonnene Mitglieder des Musikvereins für Ihre langjährige Tätigkeit auszeichnen zu können. Dabei wurde dem Obmann selbst die Ehre der 30-jährigen Mitgliedschaft bei der Stadtkapelle zuteil. Auch Kapellmeister Gerhard Absender wurde vom Bezirksobmann Stellvertreter Eduard Kogler für sein Engagement als Bezirkskapellmeister geehrt.
Die Schlagzeuggruppe der Stadtkapelle sorgte mit Ihrer Zugabe “Mischen Possible”, einem Stück, das lediglich mit 4 Schnapskarten Decks gespielt wird, für einen humorvollen Ausklang des Konzertes. Nach dem auch Donauwalzer und Radetzkymarsch erklungen waren, bedankte sich das Publikum mit Standing Ovations.
Passend zum Motto des Konzertes macht sich die Stadtkapelle am 7. April zum Steiermarkfrühling nach Wien auf, um am Rathausplatz als eine von drei Kapellen unseres Landes aufzuspielen.

Foto von links: Arnold Hevesy (für 40 Jahre), Markus Kampel (für 30 Jahre), Helena Patsch (für 10 Jahre), Thomas Mörth (für 25 Jahre), Roland Lammegger (für 10 Jahre), Hansjörg Arndt (für 30 Jahre); Bgm. Josef Wallner, Bez.-Obm.-Stv. Eduard Kohler

 

Foto von links: Bez.-Obm.-Stv. Eduard Kogler, Gerhard Absenger, Sarah Graschitz, Hansjörg Arndt, Bgm. Josef Wallner